Erste Schritte

Den richtigen Arzt finden

Wenn Sie den Verdacht haben, dass Ihr Kind ADHS oder eine ähnliche Erkrankung haben könnte, ist es wichtig, dies frühzeitig von einem Arzt klären zu lassen. Sollte sich Ihr Verdacht bestätigen, ist der behandelnde Arzt ein wichtiger Ansprechpartner für Sie und Ihr Kind. Gerade deshalb ist es wichtig, den richtigen Arzt zu finden: Jemanden, bei dem Sie sich fachlich kompetent beraten und auch menschlich gut aufgehoben fühlen.

ADHS-Behandlung gehört in die Hände von Experten
Die Behandlung einer ADHS sollte in jedem Fall von spezialisierten Experten, der sich seinen Arbeitsschwerpunkt auf diese Erkrankung gelegt hat, durchgeführt werden. Dies können Kinder- und Jugendärzte oder Kinder- und Jugendpsychiater sein.

Eine Möglichkeit ist es, Ihren Kinderarzt auf das Thema anzusprechen, da dieser Sie und Ihr Kind wahrscheinlich schon länger kennt. Im Regelfall wird er Sie zusätzlich an einen Spezialisten für ADHS überweisen.

Wie finde ich heraus, welcher Arzt „gut“ ist?
Viele Eltern berichten von einer langen Suche, bevor sie „ihren“ Arzt gefunden haben.

Von dieser Vorarbeit anderer Eltern können Sie profitieren: Auf dem Treffen regionaler Selbsthilfe-Gruppen erhält man oft wertvolle Empfehlungen zu Experten, mit denen betroffene Eltern besonders gute Erfahrungen gemacht haben. Hinweise zu den regionalen Selbsthilfe-Gruppen erhalten Sie in dieser Liste.

nach oben